Elberfelder Bibel

Psalmen 27

Die Psalmen

Rückkehr zum Index

Kapitel 28

1

(Ein Psalm Davids.) Wenn ich rufe zu dir, HERR, mein Hort, so schweige mir nicht, auf daß nicht, wo du schweigst, ich gleich werde denen, die in die Grube fahren.

2

Höre die Stimme meines Flehens, wenn ich zu dir schreie, wenn ich meine Hände aufhebe zu deinem heiligen Chor.

3

Raffe mich nicht hin mit den Gottlosen und mit den Übeltätern, die freundlich reden mit ihrem Nächsten und haben Böses im Herzen.

4

Gib ihnen nach ihrer Tat und nach ihrem bösen Wesen; gib ihnen nach den Werken ihrer Hände; vergilt ihnen, was sie verdient haben.

5

Denn sie wollen nicht achten auf das Tun des HERRN noch auf die Werke seiner Hände; darum wird er sie zerbrechen und nicht aufbauen.

6

Gelobt sei der HERR; denn er hat erhört die Stimme meines Flehens.

7

Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied.

8

Der HERR ist meine Stärke; er ist die Stärke, die seinem Gesalbten hilft.

9

Hilf deinem Volk und segne dein Erbe und weide sie und erhöhe sie ewiglich!

Psalmen 29

 

 

 

HTMLBible Software - Public Domain Software by johnhurt.com